Tag1 Meine Reise beginnt

Tag1 Meine Reise beginnt

Viele von Euch haben mich gefragt was ich den jetzt mache. Ich mache Bildungsurlaub. Wie auch einige wissen, war mein Plan eigentlich der eines echten, langen Urlaubs. Im Sommer während unsere Tochter ein High School Jahr in den USA verbringt. Diese Pläne hat COVID-19 zerstört. Daher nutze ich die Zeit als Chance, und suche die tägliche Inspiration fürs digitale Marketing. Ich werde mich mit den digitalen Marketing Themen beschäftigen, die mich reizen. Ich möchte jeden Tag etwas lernen. Und es bietet mir die Gelegenheit herauszufinden, welche neue Herausforderung am besten zu mir passt.

Was findet Ihr in den educationaldiaries

Ich habe beschlossen, jeden Tag darüber zu schreiben, welche Quelle der Inspiration ich genutzt habe. Außerdem werde ich meine Key takeaways mit Euch teilen. Damit waren die educationaldiaries geboren. Also das Fortbildungs Tagebuch.

Damit bekommt Ihr eine tägliche Inspiration fürs digitale Marketing. Aus Sicht des Werbetreibenden, wenig Tech. Mit ein paar Bullets zu News, Fakten oder Erkenntnissen, die Euch vielleicht neu sind. Aber in jedem Fall sollen sie dazu anregen, die Quelle selbst in voller Länge zu konsumieren. Das werden hauptsächlich Podcasts sein, weil ich die wahnsinnig gerne höre und die Vielfalt so groß ist. Ist daher auch eine eigene Kategorie im Menu.

Insgesamt ist es aber ein bunter Mix: Webinare, über die ich mich gerade jetzt besonders freue. Tatsächlich auch analoge Bücher. Ich nehme an Seminaren teil. Ich studiere Whitepaper der Verbände. Oder ich teile meine Gedanken zu aktuellen News Meldungen aus dem digitalen Marketing.

Eigenhändig aktiv auf allen Plattformen

Mein Projekt hat auf LinkedIn begonnen. Dort betreibe ich das community management und freue mich über jede interessante Vernetzung. Im Anschluss habe ich diesen Blog aufgebaut. Danach legte ich die Marke educationaldiaries auf allen sozialen Netzwerken mit Profilen an. Denn das gibt mir später auch die Möglichkeit, überall mit einem kleinem Anzeigenbudget zu experimentieren, um Leads für diesen Blog zu generieren. Von der Theorie in die Praxis: es ist extrem lehrreich alles einmal selbst und ohne Agentur zu machen. Diese Seite in WordPress, Web Analytics und die Werbemanager bei Facebook, Google und Co.

Jetzt geht es los

Ich hoffe auf einen Austausch (am liebsten auf LinkedIn). Zusätzlich wünsche ich mir Eure Empfehlungen, was ich mir auf meiner digitalen Fortbildungs Reise anschauen sollte. Und ich wollte mir damit auch selbst sozialen Druck machen, um täglich dran zu bleiben. Denn es gilt: Nie war Marketing spannender als heute!

Teile diesen Beitrag