Tag97 Mit netID ohne Cookies werben

Tag97 Mit netID ohne Cookies werben

Über DSGVO und die Zukunft ohne Cookies habe ich schon mehrfach geschrieben. Ich finde das Thema auch sehr relevant, wenngleich nicht so unterhaltsam wie vieles andere im digitalen Marketing. Zum Beispiel hier über die Grundlagen Tag41 DSGVO – echt jetzt ?! und vor ein paar Tagen über Targeting Alternativen Tag91 Live Signale ersetzen Cookies. In dieser OMR Masterclass ging es nun konkret um die Log-In Allianz netID, erläutert von Alwin Viereck von UIM (GMX, Web.de).

Auf der einsamen Insel ohne Cookies

Die erste wichtige Erkenntnis lautet: schon heute kann man nur noch ca. 19% der Impressions mit 3rd Party Cookies messen. Das liegt allein schon daran, dass 50% über Apps und nicht im offenen Web passieren und einige Browser diese schon blockieren. Und die 1st Party Cookies der eigenen Seite helfen einem wenig, weil man nicht weiß was der User außerhalb tut, daher hat mir dieses Bild mit der Insel sehr gut gefallen (Quelle: UIM Präsentation in der OMR Masterclass, 12.11.2020).

netID bietet macht User durch Single Sing On identifizierbatr

netID wurde von RTL, ProSiebenSat.1 und UIM gegründet und ermöglicht es Nutzern, sich bei allen Internet-Angeboten der Partner mit denselben Login-Daten anzumelden. Der Vorteil für den User ist es, dass er sich weniger Passwörter merken muss. Der Vorteil für die Partner ist, dass sie den Nutzer identifizieren können und (falls er zustimmt) auch seine Aktivitäten auf den Partnerseiten und geräteübergreifend für Targetingzwecke auswerten können. Das ist vergleichbar mit dem „Anmelden mit Google“ oder „Anmelden mit Facebook“, dass diesen Plattformen großartige Daten liefert.

Der Datenschutz ist gegeben

Es ist alles DSGVO konform, zudem können Nutzer mit netID ihre Einwilligungen zur Nutzung ihrer personenbezogenen Daten transparent in ihrem individuellen netID Privacy Center organisieren (Quelle: netid.de). Da ich einen web.de Account habe, konnte ich mir das ansehen. Es wird zur Zeit viel dafür geworben, dass man das Angebot nutzt (und seine ad blocker deaktiviert), um das gratis Postfach weiter werbefinanziert zu ermöglichen. Das ist legitim, denn das ist der Deal bei gratis Diensten, und Facebook und Google gibt es auch nicht werbefrei.

Aktuell gibt es ca. 100 Partner der netID und theoretisch könnte man 38 Mio. Deutsche erreichen, wenn sie den Service aktiv nutzen: https://partner.netid.de/

Teile diesen Beitrag