Tag3 Digital Brand Building

Tag3 Digital Brand Building

Heute beim Spaziergang mit dem Hund habe ich mir die neue Folge des Podcasts BRAND DRIVEN PROGRESS angehört. Mich faszinieren Cases, die Marke, Content und Media optimal verbinden. Man kann im digitalen Raum nicht nur Performance sondern auch Brand machen, wie die Telekom. Der gehört auf jeden Fall in meine PODCASTS Liste.

Was kann man mitnehmen?

„Die Bedeutung der Marke ist dann besonders hoch, wenn wir rationale Kriterien nicht verifizieren können“ (Folge 4)

Die Positionierung „Erleben was verbindet“ ist 10 Jahre alt und in diesen Tagen hoch relevant! „Die Telekom steht mehr denn je für digitale Chancengleichheit.“ (Folge 2). Die Notwendigkeit wird uns ja durch Covid-19 u.a. beim Homeschooling deutlich aufgezeigt!

„Erfolgreiche Marken sind einfach verständlich“ (Folge 3). Was der Fokus auf eine Dachmarke freigesetzt hat. Lustig, dass der Rhein früher sprichwörtlich T-Mobile von T-Home getrennt hat

Wie man eine vor 10 Jahren hoch emotional etablierte Positionierung zeitgemäß weiterentwickelt. Ich habe mir Paul Potts noch einmal angesehen und hatte Gänsehaut! Der neue Film mit Billie Eilish lässt einen nicht weinen, aber nachdenken. Unbedingt beide anschauen

Link zum Podcasts: https://open.spotify.com/show/0PQHzv9fS4FC9g8NRIlg4V
Link zum Film mit Billie Eilish: https://youtu.be/Uj-zpXspfxQ
Link zum Film mit Paul Potts: https://youtu.be/4IaMBscMAg4

Teile diesen Beitrag